Du hast ein Problem mit Igeln oder ihren Exkrementen und stellst dir folgende Frage: Wie kann ich Igel von meiner Terrasse oder meinem Garten fernhalten?

Einen Igel vertreibst du am besten aus deinem Garten oder deiner Terrasse, indem du keinerlei Lebensmittel im Außenbereich liegen lässt. Igel stehen unter strengem Artenschutz und dürfen weder gefangen, getötet oder gar verjagt werden.

Die meisten Menschen haben nichts gegen Igel, sondern sorgen sich eher um die Ausscheidungen des Igels. Dies ist insbesondere der Fall, wenn Kinder Zuhause wohnen.

Manch ein Gartenfreund macht sich ebenfalls Sorgen um Parasiten und stellt sich die Frage, ob diese nicht auf ihre Haustiere überspringen. Wir gehen in diesem Artikel der Frage nach, wie du Igel aus von deiner Terrasse und deinem Garten fernhältst.

Wie halte ich den Igel von der Terrasse und dem Garten fern?

Igel von terrasse fernhalten
Der Igel ist ein völlig ungefährlicher und nützlicher Gartenfreund.

Zunächst möchten wir betonen, dass der Igel ein hilfreiches Nutztier ist und nach dem Bundesnaturschutzgesetz besonderen Schutzstatus genießt.

Merke:

Wer unerlaubt einen Igel tötet, fängt oder verletzt, muss mit vierstelligen Strafsummen rechnen. In Brandenburg ist die Höchststrafe z. B. mit 65.000 Euro datiert.

Der Igel ist ein sehr nützliches Wildtier! Er frisst schädliche Insekten und vertilgt Schnecken, die natürlichen Feinde der meisten Hobbygärtner. Ein Igel verschmäht ebenfalls keine Mäuse und sorgt dafür, dass diese nicht zu einer Plage werden.

Manch ein Gartenfreund sorgt sich jedoch um die Exkremente der stacheligen Freunde. Diese Sorge ist in der Tat nicht ganz unbegründet. Der Kot der Igel kann theoretisch Krankheiten verursachen.

Allerdings sollte man hierbei Gedanken, dass dies für viele Ausscheidungen von Wildtieren gilt.

Egal, ob Rötelmaus (Hantavirus), Mader (Haarwürmer) oder Spitzmaus (Borna-Viren): Die Liste ließe sich belieb lang weiterführen. Wer sich in der Natur aufhält, setzt sich unweigerlich einem gewissen Risiko aus.

Igelkot verursacht beim Menschen unter Umständen Pilzerkrankungen der Haut (sogenannte Mykosen) und kann Parasiten übertragen. Trage deswegen immer Einmalhandschuhe, wenn du die Ausscheidungen beseitigst und vermeide direkten Hautkontakt.

Um einen Igel von der Terrasse und dem Garten fernzuhalten, helfen folgende Tipps:

  • Entferne jegliche Nahrungsquellen für den Igel.
  • Achte darauf, kein Katzen- oder Hundefutter im Außenbereich aufzustellen.
  • Entferne gemütliche Plätze für den Igel, auf denen er sein Geschäft verrichtet (z. B. Fußmatte vor der Haustür).
  • Zäune besonders sensible Bereiche (z. B. Spielecke Kinder) ein. Igel können nicht springen.

Welche Hausmittel helfen gegen Igel?

Igel verscheuchen hausmittel
Der Igel kommt dich nur besuchen, weil er sich wohlfühlt. Gestalte sein Leben etwas schwerer und er wird wieder gehen.

Uns sind keine Hausmittel bekannt, die Igel fernhalten. Wenn du allerdings die oben genannten Tipps beachtest, wirst du den Igel von sensiblen Plätzen fernhalten. Ein sogenanntes Hausmittel zum Fernhalten von Igeln gibt es nicht.

Wer wirklich überhaupt keinen Igel in seinem Garten haben möchte, zäunt am besten sein Grundstück hermetisch ab. Igel können nur gehen, nicht aber springen.

Allerdings ist dieser Tipp aus Gesichtspunkten des Artenschutzes nicht zu empfehlen. Wie bereits beschrieben, sind Igel Nutztiere und keine Schädlinge.

Welchen Geruch mögen Igel nicht?

Diese Frage lässt sich nicht zufriedenstellend beantworten. Es gibt unseres Wissens nach bisher keine Studien, die sich mit diesem Thema befasst haben. Setze unserer Meinung beim Fernhalten der Igel von deinen sensiblen Plätzen nicht auf „Geruchsabwehr“.

Merke:

Fokussiere dich vielmehr darauf, keine Gerüche zu verursachen, die Igel anlocken. Entferne Katzen- und Hundefutter. Tierische Abfälle haben im Garten zudem nichts verloren. Sie locken nicht nur Nutztiere wie Igel, sondern vor allem Schädlinge wie Ratten an.

Vertreibt Ultraschall Igel?

Die Antwort ist: Wir wissen es nicht. Die Forschung zu Tierabwehrgeräten mit Ultraschallwirkung steckt noch in den Kinderschuhen. Da ein Igel ein Säugetier ist, ist davon auszugehen, dass ein Ultraschall-Katzenschreck ebenfalls bei einem Igel Wirkung zeigt.

Ob dies nun im Sinne des Bundesnaturschutzgesetzes ist, zweifeln wir stark an. Wir sind der Ansicht, dass ein Ultraschall-Vergrämungsgerät kontraproduktiv ist. Gegen ein Fernhalten des Igels von sensiblen Plätzen wie Kinderspielecke oder Fußmatte spricht in der Regel nichts.

Eine flächendeckende Vergrämung mit Ultraschall ist unserer Ansicht nach allerdings nicht mit dem Artenschutz vereinbar.

Fazit

Ein Igel ist ein Nutztier, den wir in unserem Garten begrüßen sollten. Igel bringen viele Vorteile mit sich. Sie vertilgen Schädlinge wie Schnecken, kümmern sich um Mäuse und Schadinsekten. Wer Angst vor Igelkot oder Parasiten hat, sollte den Igelkot mit Handschuhen entfernen.

Das Verscheuchen, Verletzen oder Töten von Igeln ist illegal und bringt empfindliche Geldstrafen mit sich. Willst du den Igel von sensiblen Bereichen fernhalten, helfen nur folgende Maßnahmen: Entferne alle Nahrungsquellen im Außenbereich (vor allem Hunde- und Katzenfutter).

Wenn das nicht hilft, zäune die Bereiche mit einem niedrigen Zaun ein.


Ähnliche Beiträge

FAQ – Häufige Fragen zum Thema „Igel vertreiben“

Darf ich einen Igel vertreiben?

Nein! Einen Igel darfst du weder vertreiben, verscheuchen noch töten.

Sind Igel gefährlich?

Nein! Igel sind völlig harmlos. Lediglich ihr Kot kann unter Umständen diverse Krankheiten und Parasiten übertragen. Mit Einmalhandschuhen schützt du dich sehr gut, wenn du die Ausscheidungen entfernst. Wasche und desinfiziere dir nach der Beseitigung des Kots die Hände.

Wie kann ich einen Igel von der Terrasse oder dem Garten fernhalten?

Entferne alle Nahrungsquellen für den Igel und achte darauf, kein Katzen- oder Hundefutter im Außenbereich aufzustellen. Entferne zudem gemütliche Plätze für den Igel, auf denen er gerne defäkiert. (Z. B. Fußmatte vor der Haustür). Zäune besonders schützenswerte Areale (z. B. Spielecke Kinder) ein.

3 Kommentare

  1. Ich mag ja die Igel aber meine Hunde besonders einer nimmt die Igel ins Maul..es ist ihm egal ob er Stacheln hat..das ist mein Problem..

    1. Hat meiner auch gemacht,jetzt kommt der igel jede Nacht und kriecht in den Hundezwinger und mein Hund der noch sehr jung ist bellt jede Nacht,ich muss ihn immer wegstecken weil ich sonst Ärger mit den Nachbarn bekomme, weiß jemand was ich tun kann, dass der Igel weg bleibt.

      1. Hi Viola, danke für deinen Kommentar. Ich weiß nicht, wie dein Hundezwinger aussieht, aber hast du schon versucht den Zwinger mit einem feinmaschigeren Gitter zu versehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.