Du hast dir ein Igelhaus gekauft, dieses aufgestellt und wartest nun darauf, dass endlich ein Igel einzieht? Wahrscheinlich stellst du dir jetzt folgende Frage: Wie erkenne ich, ob das Igelhaus bewohnt ist?

Um festzustellen, ob das Igelhaus im späten Herbst oder frühen Winter, also vor dem Winterschlaf bewohnt ist, legst du am besten ein kleines Stöcken vor den Eingang. Wenn ein Igel das Haus bezogen hat, wir er das Stöcken zur Seite tragen.

Was du genau bei diesem Tipp beachten musst und welche weiteren Tipps es noch gibt, um festzustellen, ob ein Igel bereits sein Haus bezogen hat, erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Was sind Anzeichen für ein bewohntes Igelhaus?

anzeichen für ein bewohntes igelhaus

Ein bewohntes Igelhaus erkennst du an zwei Dingen: Achte auf die Verhaltensweisen des Igels und auf die Umweltveränderungen, die der Igel herbeiführt. Was ist damit konkret gemeint?

Ein Igel ist ein scheues und unscheinbares Tier. Im späten Herbst und frühen Winter, also vor dem Winterschlaf, findest du mit folgenden Tipps heraus, ob sich ein Igel in deinem Haus befindet.

1. Versuche, den Igel mit einer Wildkamera auf Band festzuhalten.

Ein sehr einfacher und spannender Trick! Kaufe dir eine Igel Wildkamera und richte sie auf das Igelhaus auf. Nach ein paar Tagen überprüfst du die Aufzeichnungen.

Wenn ein Igel eingezogen ist und er sich noch nicht im Winterschlaf befindet, wirst du ihn auf Band aufgenommen haben. Igel gehen meistens nachts auf Fresstour. Überprüfe also vor allem das Video zur Nachtzeit.

2. Beobachte das Igelhaus aus weiter Entfernung

Ein zugegebener banaler Tipp, der aber große Wirkung zeigt. Beobachte das Igelhaus, während du dich in deinen eigenen vier Wänden befindest durch eine Fensterscheibe.

Am besten wählst du eine helle Nacht mit viel Mondlicht, damit du auch wirklich gut siehst. Achte darauf, das Licht zu Hause auszumachen. Mit etwas Glück entdeckst du deinen Igel.

3. Der Stöckchen- bzw. Halmtrick

Versperre dem Igel mit einem kleinen Stöckchen oder Halm den Eingang. Sobald er sein Haus verlässt, wird er das Stöckchen oder den Halm zur Seite tragen.

Achte darauf, dass kein großer Wind ist! So manch ein Sturm hat ein Stöckchen oder einen Halm schon weggetragen.

4. Sand und Fußspuren

Nimm ein wenig feinen Sand und streue ihn vor dein Igelhaus. Klopfe ihn fest. Sofern ein Igel eingezogen ist und er noch nicht im Winterschlaf ist, wirst du seine Fußspuren im Sand sehen.

Wie lange dauert es, bis ein Igel in ein Igelhaus einzieht?

Stelle dein Igelhaus bereits Ende September bzw. Anfang Oktober auf. Hast du dein Igelhaus im Garten richtig aufgestellt, wird bis spätestens November ein Igel in dein Häuschen einziehen. Vorausgesetzt, dein Garten ist für den Igel barrierefrei eingerichtet. 

Darf ich in ein Igelhaus hineinschauen?

Nein, auf keinen Fall! In Internetforen liest man zum Teil die haarsträubendsten Geschichten. Da werden zum Beispiel Igel, die sich im Winterschlaf befinden, im tiefsten Winter zum Wiegen aus dem Igelhaus gehoben. So ein Verhalten ist ein sicheres Todesurteil für deinen stacheligen Freund!

Der Einzelgänger hält nämlich von Oktober/November bis Februar/März Winterschlaf! Er isst und trinkt jetzt nicht, sondern schläft. Lediglich um sein Geschäft zu verrichten, wacht er kurz auf.

Merke:

Störe die Igel während ihrem Winterschlaf auf keinen Fall! Schaue nicht in dein Haus hinein! Halte einen sicheren Abstand von mindestens fünf Metern zu deinem Igelhaus!

Bewohntes Igelhaus auf einmal leer?

Mach dir darüber keine unnötigen Gedanken! Es gibt zwei Gründe, weshalb dein bewohntes Igelhaus auf einmal leer ist.

Der erste Grund: Dein Igelhaus ist gar nicht leer! Vielmehr befindet sich der Igel im Winterschlaf. Dann lass deinen Igel in Ruhe! Er schläft sicherlich im Haus, will aber nicht gestört werden und kommt nicht mehr heraus.

Der zweite Grund: Es ist Frühling und dein Igel hat seinen Winterschlaf beendet. Der Igel verlässt nun das Haus und du kannst Mitte Mai dein Igelhaus putzen.

Wie lange bewohnt ein Igel ein Igelhaus?

Wie erkenne ich, ob das Igelhaus bewohnt ist?

Es gibt zwei Zeiten, in denen dein Igel dein Haus bewohnt. Die erste Zeit ist die Winterzeit. Hier wird dein Igel von Oktober/November bis Februar/März dein Haus als Schlafstätte nutzen. Im Frühling wird dein Igel wahrscheinlich eher dein Häuschen verlassen.

Aber auch hier gilt: Ausnahmen bestätigen die Regel. Manch ein Faulenzer wird sich ebenfalls im Frühling seine Schlafstätte nicht nehmen lassen. Wenn du Glück hast, wird dein Igel in den Sommermonaten (Juli/August) dein Igelhaus als Nistplatz annehmen und Jungen zeugen.

Ein Igelhaus als Winterquartier einzurichten ist jedoch die erfolgversprechendste Variante, um einen Stachler zu beherbergen. 

Darf ich ein bewohntes Igelhaus umziehen?

Eigentlich nicht! Igel lieben die Gewohnheit. Es gibt jedoch eine Ausnahme. Hat dein Igel das Igelhaus bezogen und befindet sich noch nicht im Winterschlaf, kannst du dein Igelhaus aus folgendem Grund umstellen:

Manchmal wird dir erst später auffallen, dass du dein Igelhaus z. B. in der prallen Sonne platziert hast. Dies ist ungünstig. Bei warmen Temperaturen wird der Igel unter Umständen aus dem Winterschlaf gerissen.

Merke:

Stelle das Haus dann vor dem Winterschlaf um. Am besten nachts, wenn der Igel auf Fresstour ist.

Wie erkenne ich, ob der Igel tot ist oder im Winterschlaf?

Gar nicht! Gönne dem Igel seine Ruhe. Schaue nicht ins Igelhaus. Gönne ihm seinen wohlverdienten Winterschlaf. Was hast du davon zu wissen, ob er tot ist?

Kommt es zum äußerst seltenen Fall, dass der Igel verstorben ist, macht es keinen Unterschied. Du wirst es Mitte Mai erfahren, wenn du dein Igelhaus putzt. Lebt er hingegen, unterschreibst du sein Todesurteil, wenn er durch deine Störung im Winterschlaf geweckt wird.

Lasse deinen stacheligen Freund schlafen und schaue nicht ins Igelhaus. Er wird dir dafür sehr dankbar sein.

FAQ – Häufige Fragen zu bewohnten Igelhäusern

Wie erkenne ich, ob das Igelhaus bewohnt ist?

Es gibt vier Wege: Stöckchen-Trick vorm Eingang, Wildkamera, Beobachtung, Sand-Trick inklusive Fußabdrücke.

Darf ich in ein Igelhaus hineinschauen?

Nein, auf keinen Fall! Gönne dem Igel seine Ruhe. Es gibt andere Wege, um herauszufinden, ob das Häuschen bewohnt ist.

Wie lange dauert es, bis ein Igel in das Igelhaus einzieht?

Meistens 1-2 Monate. Stellst du das Igelhaus Ende September auf, wird bis Ende November mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Igel eingezogen sein.

2 Kommentare

  1. Hallo Simon, ich habe im letzten Winter 7 kleine Igelchen aufgepäppelt und alle haben dann ihren Winterschlaf kontrolliert bei mir im Garten gehalten und alle sind schon seit über 4 Wochen wach und aus ihren Häuschen ausgezogen, bis auf einen. Kommt jeden Abend aus seinem Häuschen raus um zu fressen. Will offensichtlich nicht ausziehen. So nun zu meiner Frage: Verscheuche ich sie, wenn ich das Häuschen am Abend saubermachen würde? Möchte eigentlich nur das Stroh erneuern. Vielen Dank für ein kurzes Feedback. VielieGrü Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.