Du hast ein Igelhaus gekauft oder selbst gebaut und fragst dich jetzt, wie du es am besten vor Regen, Schnee und Feuchtigkeit schützt? Wahrscheinlich fragst du dich ebenfalls, wie du dein Igelhaus imprägnierst und wie du am besten vorgehst?

Ein Igelhaus imprägnierst du am besten mit Leinöl. Dieses natürliche und oftmals lebensmittelsichere Öl imprägniert auf natürliche Art und Weise.

Eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung liest du im folgenden Ratgeber.

Wieso sollte ich das Igelhaus imprägnieren?

Nicht jedes gekaufte Igelhaus ist imprägniert. Imprägniere dein Igelhaus, um es vor Wind und Wetter zu schützen. Es macht Sinn, dein Igelhaus zu imprägnieren, weil du viele Vorteile durch das Ölen deines Igelhauses erhältst.

  • Ein imprägniertes Igelhaus mit Leinöl
  • ist länger haltbar, da das Holz durch die Lasur langlebiger wird.
  • ist geschützt vor Regen, Schnee und Feuchtigkeit.
  • spart auf Dauer Geld, weil es seltener ausgetauscht werden muss.
  • verhindert Schimmelbildung im Inneren.

Welches Öl ist für das Imprägnieren des Igelhauses geeignet?

Streiche dein Igelhaus unbedingt mit Leinöl. Leinöl ist ein natürliches Öl und in der Regel lebensmittelecht. Dein Igel wird es dir danken! Er erhält ein natürliches zu Hause. Das Igelhaus ist vor Regen und Feuchte geschützt und das mit komplett natürlichem Material.

leinöl
So sieht der Lein aus. Aus den Samen wird das Leinöl gewonnen.

Wie empfehlen dir dieses Produkt:

1L Natur Leinöl Holzöl Holzschutz Holzpflege Pflegeöl Holz ölen Eiche Buche u.a.
  • ✅ LEINÖL 100% AUS DER NATUR KALTGEPRESST / VERBESSERTE QUALITÄT
  • ✅ FÜR ALLE HÖLZER IM INNEN- UND AUSSENBEREICH GEEIGNET
  • ✅ ENTHÄLT KEINE LÖSEMITTEL, AROMATE, TROCKENSTOFFE ODER KONSERVIERUNGSSTOFFE
  • ✅ WASSER- UND SCHMUTZABWEISEND, LÖSEMITTELFREI
  • ✅ DEUTSCHE QUALITÄT / MADE IN GERMANY

Was sind die Vorteile von Leinöl?

  • Leicht aufzutragen, auch für Laien
  • Absolut unbedenklich für den Igel
  • Natürlicher, schadstofffreies Material
  • Gesund für Mensch und Tier

Was sind die Nachteile von Leinöl?

Leinöl braucht etwas lange, bis es komplett aushärtet. Dieser Prozess dauert in der Regel zwei Tage bis zwei Wochen. Außerdem ist Leinöl nur in einer durchsichtigen Lasur erhältlich. Farbliche Veränderungen deines Igelhauses sind durch Leinöl nicht erzielbar.

Sei dir im Klaren, dass durch den Einsatz von Leinöl dein Igelhaus etwas dunkler erscheint. Außerdem hebt Leinöl die Holzstruktur deutlich hervor.

Worauf muss ich beim Imprägnieren unbedingt achten?

igelhaus streichen
Um dem Igel nicht zu Schaden, verwende nur natürliche Materialien für dein Igelhaus.

Zunächst einmal ist es wichtig, dass du nur natürliches Leinöl nimmst. Das Leinöl darf keine Zusatzstoffe enthalten. Im Internet liest man oft über Lasuren mit einem sogenannten Leinölfirnis. Wir raten dir hingegen von der Verwendung eines Leinölfirnisses ab.

Dieses Mittel besitzt sogenannte Additive. Diese Zusatzstoffe werden in geringen Mengen beigemischt, damit dein Produkt eine spezielle Eigenschaft erhält. Das führt dazu, dass der Leinölfirnis schneller aushärtet.

Im Falle von Leinölfirnissen wurden in der Vergangenheit oft sehr giftige Bleioxide beigemischt.

Heutzutage verwenden die Hersteller oft Octoate. Octoate sind die Salze der Zwei-Ethylhexansäure von beispielsweise Mangan, Kobalt oder Zirconium. Alles drei keine Stoffe, die für ihre gesundheitliche Unbedenklichkeit bekannt sind. Weiterer Nachteil: Behandelte Materialien brennen schnell und leicht.

Tipp:

Natürliches Leinöl oder chemischer Leinölfirnis? Die Antwort ist einfach: Wähle für deinen Igel das natürliche Leinöl!

Igelhaus imprägnieren Anleitung – so gehst du richtig vor!

igelhaus imprägnieren

Beim Imprägnieren deines Igelhauses mit natürlichem Leinöl haben wir dir folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt:

  • Schleife das Igelhaus mit einem Schleifpapier mit der Körnung 100 per Hand ab.
  • Streiche das Igelhaus mit Pinsel und Leinöl.
  • Entferne nach einer halben Stunde das überschüssige Öl mit einem Baumwolltuch.
  • Lasse dein Igelhaus einen Tag lang aushärten.
  • Schleife das Igelhaus mit einem Schleifpapier mit der Körnung 200 erneut ab.
  • Streiche das Igelhaus noch mal mit Leinöl und Pinsel.
  • Entferne das restliche Öl nach einer halben Stunde.
  • Warte mindestens zwei Tage, bis du das Haus aufstellst.
  • Hinweis: Es dauert maximal zwei Wochen, bis das Igelhaus vollständig ausgehärtet ist.

Welche Alternative gibt es zum Imprägnieren?

Neben dem Imprägnieren mit Leinöl steht es dir frei, dein Igelhaus mit Acrylfarbe auf Wasserbasis zu streichen. Wie du hier am besten vorgehst, liest du in einem anderen Artikel.

Eine weitere Alternative ist es, das Igelhaus natürlich zu belassen. Vorteil hierbei ist, dass dein Igelhaus in der Regel atmet. Nachteil ist, dass dein Nistmaterial unter Umständen feucht wird. Bei zu heftigen Regenfällen kommt es schon mal vor, dass sich Schimmel im Häuschen bildet.

Prinzipiell sind die Igel in der Natur ebenfalls vielen Schimmelsporen ausgesetzt. In der Regel sollte es deinem Igel also nicht allzu viel ausmachen. Wenn du aber ganz sichergehen willst, imprägniere dein Häuschen am besten mit Leinöl.

FAQ – Häufige Fragen zum Igelhaus imprägnieren

Mit welchem Mittel imprägniere ich mein Igelhaus?

Dein Igelhaus imprägnierst du am besten mit Leinöl.

Was ist der Unterschied zwischen Leinöl und Leinölfirnis?

Leinöl ist ein natürliches, unbehandeltes und lebensmittelechtes Öl, das aus Leinsamen gewonnen wird. Leinölfirnis ist ein Mittel auf Leinölbasis, dem aber chemische Additive beigesetzt werden, damit der Anstrich schneller aushärtet.

Ist Leinöl für den Igel unbedenklich?

Ja! Leinöl ist für deinen Igel auf jeden Fall unbedenklich. Du kannst es ohne Bedenken verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.