Du möchtest deinen stacheligen Freunden etwas gutes tun und hast dich dazu entschieden, ein Igelhaus zu bauen oder zu kaufen? Du bist dir noch unsicher, welches Igelhaus am besten ist? Stellst du dir gerade die Frage, ob du ein Igelhaus mit oder ohne Boden sollst? Dann bist du hier genau richtig!

Ist ein Igelhaus mit oder ohne Boden besser?

Ein Igelhaus mit Boden ist besser als ein Unterschlupf ohne Bodenplatte. Dank des Untergrunds bleibt das Füllmaterial eines solchen Winterquartiers schön trocken und warm. Baust du ein bodenloses Igelhaus, stelle das Igelhäuschen an einem trockenen Ort ohne Mulde auf.

Was du sonst noch bei Igelhäusern mit oder ohne Boden beachten musst, liest du in den nächsten Zeilen.

Igelhaus mit Boden – was gibt es zu beachten?

Wenn du dich für ein Igelhaus mit Boden entscheidest, hast du das meiste schon richtig gemacht. Dein Igel wird sich im Garten wohl fühlen. Er hat einen trockenen, sicheren und warmen Platz gefunden.

Dennoch gibt es einige Dinge zu beachten:

  • Stelle das Igelhaus an einem trockenen Ort mit nicht zu weichem Untergrund auf.
  • Achte auf Qualität – billiges Holz wird schnell morsch.
  • Das Igelhaus darf nicht mit chemischen Substanzen behandelt sein – das ist Gift für Igel.
  • Igel lieben Ruhe – wähle einen gediegenen Platz im Garten aus.
  • Der Igel ist ein Wildtier – störe ihn nicht.

In unserem Igelhaus Vergleich findest du die besten Igelhäuser.

Igelhaus ohne Boden – eine schlechte Wahl?

igelhaus ohne boden
Igelhäuser ohne Boden müssen von unten mit besonders warmen Nistmaterial ausgekleidet werden.

Ein Igelhaus ohne Boden ist keine schlechte Wahl, aber sicherlich nicht die Beste. Bedenke: Igel lieben es trocken und warm. Würdest du gerne auf einem kalten und feuchten Boden schlafen?

Wohl eher nicht. Was kannst du tun, wenn du ein Igelhaus ohne Boden gekauft hast? Du bist sicherlich schon von selbst darauf gekommen! Kleide den Boden mit Füllmaterial aus.

Folgendes Füllmaterial eignet sich besonders gut:

  • Stroh
  • Heu
  • Laub

Achte darauf, dass dein Material trocken ist. Nasses Material beginnt schnell zu faulen und zu schimmeln.

Extratipp:

Kein Igel muss auf einer Holzplatte schlafen! Fülle bei Igelhäusern mit Boden, die Schlafkammer des Häuschens ebenfalls mit Stroh aus. Dein stacheliger Freund wird dich dafür lieben!

Vorteile von Igelhäusern mit und ohne Boden

Im Folgenden findest du die Vorteile von Igelhäusern mit und ohne Boden auf einen Blick.

Vorteile von Igelhäusern mit Boden:

  • Speichern Wärme
  • Isolieren gegen Feuchtigkeit
  • Schützen besonders gut vor Fressfeinden
  • Sind für die Igel gemütlicher

Vorteile von Igelhäusern ohne Boden:

Igelhäuser mit oder ohne Boden – darauf musst du außerdem achten

igelhaus mit oder ohne boden

Egal, ob dein Igelhaus einen Boden besitzt oder nicht: Es gibt einige Punkte, die bei beiden Varianten der Igelhäuser relevant sind:

  • Ein dichtes Dach
  • Hochwertiges, nicht lackiertes und natürliches Holz
  • Eine Vorkammer und ein Labyrinth-Eingang
  • PEFC-Zertifizierung für nachhaltige Holznutzung

Darf es ein Bausatz zum Selbstzusammenbauen sein oder ein Fertighaus?

Wenn du dich nun für ein Igelhaus mit oder ohne Boden entschieden hast, musst du für dich noch folgende Frage klären: Soll es ein Bausatz zum Selbstzusammenbauen sein oder ein Fertighaus? Beide Varianten von Igelhäuser sind sinnvoll und haben vor und Nachteile, auf die wir in einem weiteren Artikel noch näher eingehen werden.

Hast du noch einige Fragen zum Thema Igelhaus mit oder ohne Boden? Dann lies dir im Folgenden die FAQs durch, die wir für dich zusammengestellt haben.  

FAQ – Häufige Fragen zu Igelhäusern mit und ohne Boden

Was ist besser? Igelhäuser mit oder ohne Boden?

Die Antwort lautet ganz klar: mit Boden! Igel mögen es trocken und warm. Ein Holzboden ist hier das beste Mittel, um Feuchte draußen zu halten.

Soll ich mein Häuschen mit Füllmaterial ausfüllen?

Ja, unbedingt! Bei einem Häuschen ohne Boden ist dies unverzichtbar. Bei einem Igelhaus mit Boden wird sich dein Igel trotzdem sehr freuen.

Was kommt als Füllmaterial für ein Igelhaus ohne Boden infrage?

Vor allem Stroh, Heu und Blätter. Alles, was Wärme gut speichert und für den Igel kuschelig ist.

Gibt es noch Alternativen zu einem hölzernen Untergrund?

In der Tat! Die gibt es. Versuch es einfach Mal mit einer Steinplatte. Gerade bei Igelhäusern ohne Boden ist das eine gute Idee. Wichtig ist, dass du auf die Steinplatte ordentlich Stroh, Heu und Laub legst. Stein ist im Winter nämlich ganz schön kalt.

Benötigt mein Igelhaus mit oder ohne Boden Pflege?

Ja! Reinige dein Igelhaus im Sommer. Achte darauf, keine chemischen Reiniger zu nehmen. Heißes Wasser und eine Bürste sind vollkommen ausreichend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.