Gutes Schneidewerkzeug ist im Garten unabdingbar. Denn die Schere soll sauber schneiden und die arbeitende Hand schonen. Welche Gartenschere zu dir und deinem Schneidevorhaben passt, erfährst du in unserem Rebschere Vergleich.

Übersicht
1. Unsere Empfehlung
FELCO 8 Gartenschere (Schnitt-ø 25 mm, Länge 210 mm, Rebschere für Rechtshänder, Griffe aus Alu, ergonomisch, Schere mit Stoßdämpfer)
Felco Gartenschere 8
  • auch für schwere Schnittarbeiten
  • schneidet Eisendrähte
  • lange Schnitthaltigkeit
2. Günstiger PReis
GRÜNTEK Gartenschere FALKE Teflon Baumschere, Klinge aus japanischem SK5 Stahl, Bypass Pflanzenschere 215 mm Secateurs, Ergonomische Garten-Pflanzen-Blumenschere
GRÜNTEK Falke 
  • preisgünstig
  • leichtgängige Verriegelung
  • Rechts- und Linkshänder
3. Höchster Komfort
Bosch elektrische Gartenschere EasyPrune (integrierter 3,6 Volt Akku, 450 Schnitte/Akkuladung, im Karton)
Bosch Akku Gartenschere
  • Power-Assist-Technologie
  • leichte Akku-Rebschere
  • Rechts- und Linkshänder
5. für Linkshänder
WOLF-Garten - 2-schneidige Gartenschere »Premium Plus« RR 4000; 73AFA004650
Wolf Gartenschere
  • Einhand-Verriegelung
  • „Hosentaschenformat“
  • Linkshänder
6. Vergleichssieger
Makita Akku-Rebschere (2 x 18 V, ohne Akku, ohne Ladegerät) DUP361Z
Makita Rebschere
  • Profi-Akku-Rebschere
  • sauberer Schnitt
  • einstellbare Messeröffnung

Rebscheren Test bzw. Vergleich 2022

1. Unsere Empfehlung – Felco Gartenschere 8

FELCO 8 Gartenschere (Schnitt-ø 25 mm, Länge 210 mm, Rebschere für Rechtshänder, Griffe aus Alu, ergonomisch, Schere mit Stoßdämpfer)

Die Felco Gartenschere 8 ist die einzige Schere im Rebschere-Test mit Stoßdämpfern, welche Ermüdungserscheinungen verringern. Die ergonomisch geformten, rutschfesten und gepolsterten Griffe, für welche der Hersteller eine lebenslange Garantie ausstellt, sind aus geschmiedetem Aluminium.

Den Schneidkopf mit Saftrille kannst du einfach einstellen, damit der Schnitt sauber und präzise wird, was die Heilung der Schnittwunde an deinen Reben oder Rosen fördert. Die rote Grifffarbe steht nicht nur für das Herkunftsland Schweiz, sondern hilft dir auch, die Rebschere schnell zu finden, wenn du sie einmal verlegt hast.

Eigenschaften

  • Schnittdurchmesser: bis 25 Millimeter
  • Handgröße: eher für große Hände
  • Gewicht: 245 Gramm
  • Gibt es Ersatzklingen?: ja

Vorteile

  • schwere Schneidearbeiten einfach und bequem bewältigen
  • lange Schnitthaltigkeit und äußerst scharfe Klinge (patentiertes Verfahren)
  • schneidet Eisendrähte mühelos

Nachteile

  • nur für Rechtshänder
  • regelmäßiges Reinigen trotz Saftrille gegen Verkleben notwendig

2. Günstiger Preis – GRÜNTEK Falke

GRÜNTEK Gartenschere FALKE Teflon Baumschere, Klinge aus japanischem SK5 Stahl, Bypass Pflanzenschere 215 mm Secateurs, Ergonomische Garten-Pflanzen-Blumenschere

Wenn du nach einer günstigen Rebschere, die gut in der Hand liegt, suchst, dann ist die GRÜNTEK Falke um etwa 13 Euro die richtige Gartenschere für dich. Die ergonomisch geformten Griffe sind aus Aluminium und mit PVC beschichtet. Die Hauptklinge ist aus japanischem SK5 Stahl und antihaftbeschichtet, die untere Klinge ist aus verchromtem Carbon-Stahl.

Kraft- und Schnellschnitte kannst du dank der weichen Öffnungsweite kraftsparend und armschonend durchführen. Außerdem schneidet die GRÜNTEK Falke neben Reben und Rosen auch Sträucher und Blumen.

Eigenschaften

  • Schnittdurchmesser: 5 bis 20 Millimeter
  • Handgröße: auch für kleine Hände geeignet
  • Gewicht: 256 Gramm
  • Gibt es Ersatzklingen?: nein

Vorteile

  • für Links- und Rechtshänder geeignet
  • leichtgängige Verriegelung
  • solide Schere für kleines Geld

Nachteile

  • optisch „veraltertestes“ Design der Griffe
  • Schrauben müssen öfters nachgezogen werden

3. Höchster Komfort – Bosch Akku Gartenschere

Bosch elektrische Gartenschere EasyPrune (integrierter 3,6 Volt Akku, 450 Schnitte/Akkuladung, im Karton)

Die Bossch Akku Gartenschere ist die ideale Lösung, wenn du nach höchstem Komfort suchst. Denn der integrierte Mikro-Elektromotor unterstützt dich beim Schneiden. Im Akku-Rebschere-Test erweist sich der elektrische Helfer als langlebig und schafft bis zu 450 Schnitte mit einer einzigen Ladung.

Danach wird der Akku mit dem USB-Mikrokabel aufgeladen. Die Ladezeit beträgt 3,5 Stunden.

Eigenschaften

  • Schnittdurchmesser: bis 25 Millimeter
  • Handgröße: auch für kleine Hände geeignet
  • Gewicht: 490 Gramm
  • Gibt es Ersatzklingen?: ja

Vorteile

  • automatische Unterstützung bei Widerständen (Power-Assist-Technologie)
  • liegt trotz Akku gut in der Hand
  • für Rechts- und Linkshänder gegeignet

Nachteile

  • etwas schwer
  • Motor schaltet sich nur bei dickeren Ästen zu
  • Schnittgeschwindigkeit etwas langsamer gegenüber dem Handschnitt

4. Für Linkshänder – Wolf Gartenschere

WOLF-Garten - 2-schneidige Gartenschere »Premium Plus« RR 4000; 73AFA004650

Gute Rebscheren für Linkshänder sind nicht einfach zu finden. Daher bist du als Linkshänder bei der Wolf Gartenschere RR 4000 an der richtigen Adresse. Der ergonomische Griff der Schere hat eine Sicherheits-Daumenablage und einen Obergriff mit Weichgummieinlage, der dir einen sicheren Halt beim Schneiden gibt. Der Untergriff ist gleitend.

Die Klinge ist antihaftbeschichtet. Der Scherenkörper glanzverzinkt. Die Schere schneidet scharf und stummelfrei.

Eigenschaften

  • Schnittdurchmesser: bis 22 Millimeter
  • Handgröße: für große und kleine Hände
  • Gewicht: 260 Gramm
  • Gibt es Ersatzklingen?: ja

Vorteile

  • kann auch von Rechtshändern benutzt werden
  • Einhand-Verriegelung
  • passt in die Hosentasche

Nachteile

  • Feder bricht manchmal schon nach kurzer Zeit
  • Verschluss gewöhnungsbedürftig

5. Vergleichssieger – Makita Rebschere

Makita Akku-Rebschere (2 x 18 V, ohne Akku, ohne Ladegerät) DUP361Z

Mit bis zu 20.000 pro Akku-Ladung ist die Makita Rebschere DUP361Z im Akku-Rebschere-Test die ideale Schere für große Schneideprojekte. Die hohe Schnittzahl wird möglich, weil die beiden 18 Volt Lithiumionen-Akkus in einem Rucksack auf dem Rücken getragen werden.

Hast du Schere und Akkus verkabelt, öffnet sich das Schneidemesser, sobald du den Einschalter loslässt. Eine Einschaltsperre sorgt für deine Sicherheit. Zudem sind die Griffe rutschfest und ergonomisch geformt.

Eigenschaften

  • Schnittdurchmesser: bis 33 Millimeter
  • Handgröße: mittel
  • Gewicht: 820 Gramm; mit beiden Akkus 3,3 Kilogramm
  • Gibt es Ersatzklingen?: ja

Vorteile

  • schnelles und kräfteschonendes Arbeiten
  • sauberer Schnitt
  • individuell einstellbare Messeröffnung

Nachteile

  • deutlich teurer als andere Rebscheren
  • Akku-Ladegerät meist nicht im Lieferumfang enthalten
  • Kabel nicht immer problemlos beim Arbeiten im dichten Geäst

Worauf gilt es bei einer Rebschere zu achten?

rebschere test

1. Präzise und scharfe Bypass Klingen

Bypass-Klingen bzw. Bypassscheren sind das optimale Werkzeug, wenn es darum geht, frische Triebe und dünnere Äste präzise zu schneiden. Da Haupt- und Gegenklinge aneinander vorbeigleiten, wird der Schnitt glatt und sauber. Damit die Gartenscheren Klingen immer schön scharf sind, empfiehlt sich eine Rebschere, die du selbst nachschärfen kannst.

2. Ausreichender Schnittdurchmesser

Rebscheren sind in der Regel sogenannte Bypass-Scheren. Das bedeutet, dass du mit diesem Scherentyp frische Triebe schneiden kannst. In unserem Rebschere-Test liegt der Schnittdurchmesser bei gut 20 Millimeter, was in etwa dem Durchmesser von dünnen Zweigen entspricht.

Deshalb solltest du vor dem Gartenschere Kauf einen Blick auf die zu schneidenden Reben, Rosen oder Sträucher werfen, damit die Rebschere auch zu deinem Vorhaben passt.

3. Ergonomische Form

rebschere kaufratgeber

Ergonomisch geformte Griffe sorgen nicht nur dafür, dass die Rebschere gut in der Hand liegt, sondern verhindern auch, dass es zu schmerzhaften Entzündungen an der arbeitenden Hand kommt. Deswegen solltest du beim Kauf auf folgende Eigenschaften achten:

  • wellenartig abgerundete Griffe: optimale Druckverteilung auf der Handinnenfläche
  • abwärts geneigte Schneidblätter: keine Verdrehung des Handgelenks, Hand bleibt in einer neutralen Position
  • Entlastung durch eine ideale Kraftübertragung

4. Ein komfortables Gewicht

Ist die Rebschere zu schwer, zeigen sich schnell Ermüdungserscheinungen. Ist sie dir zu leicht, fühlt sie sich in der Hand nicht so gut an. Um beiden Umständen aus dem Weg zu gehen, liegt das Idealgewicht handbetriebener Rebscheren bei ungefähr 250 Gramm.

Akkubetriebene Scheren dürfen schwerer sein, da sie dich beim Schneiden unterstützen. Nichtsdestotrotz sollten auch diese Rebscheren nicht mehr als gut 800 Gramm wiegen.

5. Antihaftbeschichtung

Für Rebscheren ist eine Antihaftbeschichtung unerlässlich. Denn beim Schneiden von frischen Trieben tritt Pflanzensaft aus, der die Klinge verklebt. Dies führt dazu, dass du langsamer vorankommst und die Arbeit ziemlich mühsam wird.

Merke:

Die Alternative zur Antihaftbeschichtung ist die sogenannte Saftrille. Sie verhindert das Verkleben der Klingen, indem der Pflanzensaft abrinnt.

6. Zubehör – gibt es Ersatzteile?

Die Lage in puncto Ersatzteile ist unterschiedlich. So bieten die meisten Hersteller im Rebschere-Test Ersatzklingen an.

Fazit

Rebscheren sind Bypass-Scheren, die frische Triebe und dünne Äste problemlos schneiden. Der ergonomische Griff sorgt dafür, dass die Schere gut in der Hand liegt und nach dem Schneiden keine Entzündungen an der arbeitenden Hand auftreten.

FELCO 8 Gartenschere (Schnitt-ø 25 mm, Länge 210 mm, Rebschere für Rechtshänder, Griffe aus Alu, ergonomisch, Schere mit Stoßdämpfer)

Unsere Empfehlung

Rutschfest, gepolstert, mit Stoßdämpfern versehen und ergonomisch geformt sind die Griffe der Felco 8. Harte und scharfe Klingen sorgen für einen sauberen Schnitt.

Der Pflanzensaft rinnt über die Saftrille ab, damit die Rebschere nicht verklebt.

Aktuellen Preis prüfen*

Häufige Fragen zu Rebscheren

Wie viel kostet eine gute Rebschere?

Die Redewendung „Qualität hat ihren Preis.“ trifft auf Rebscheren nicht zwangsläufig zu, da es auch gute Exemplare für kleines Geld (15 bis 40 Euro) gibt. Deutlich teurer sind allerdings Modelle, die mit einem Akku betrieben werden.

Wofür kann ich eine Rebschere überall einsetzen?

Geht es um frische Triebe und dünne Äste, ist eine Rebschere das ideale Schneidewerkzeug. Denn die Scheren schneiden nicht nur Reben, sondern auch Rosen, Gräser und Sträucher.

Wie bleibt meine Rebschere lange scharf?

Für eine lange Schärfe braucht deine Rebschere Pflege. Deshalb solltest du sie nach jedem Schnitt von Pflanzenresten und anderen Schmutz befreien. Danach trocknest du sie mit einem Haushaltstuch ab, lässt sie in der Sonne abtrocknen und lagerst sie an einem trockenen Ort.

Rebschere Test bzw. Vergleich ≫ Top 5! [September 2022]
rebschere

llll➤ Die 5 besten Rebscheren im Vergleich ✓ Übersichtliche Darstellung mit allen Vor- & Nachteilen ✓

Produkt auf Lager: InStock

Bewertung des Redakteurs:
4.8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.