Schneidearbeiten im Garten sind dir ein Graus, weil deine Hand danach schmerzt und mit Blasen übersät ist? Dann suchst die wahrscheinlich eine Lösung für dieses Problem oder hast den Tipp „Rollgriff“ bekommen und fragst dich jetzt: Was ist ein Rollgriff bei einer Gartenschere?

Bei einer Gartenschere mit Rollgriff dreht sich der untere Griff beim Schneiden mit. Dies spart Kraft und schont die arbeitende Hand.

Welche Vor- und Nachteile eine Gartenschere mit Rollgriff hat, erfährst du jetzt!

FELCO 12 Gartenschere (Schnitt-ø 20 mm, Baumschere mit Rollgriff, Rebschere für mittelgroße Hände, Länge 200 mm, ergonomischer Griff, präziser Schnitt)

Was sind die Vorteile einer Gartenschere mit Rollgriff?

Die Vorteile einer Gartenschere mit Rollgriff sind im Bedienkomfort zu sehen. Denn mit dem speziellen Griff sparst du beim Schneiden noch mehr Kraft. Je nach Modell kann die Kraftersparnis bis zu 30 Prozent betragen, also ein knappes Drittel weniger Kraftaufwand.

Hinweis: Die Funktionsweise eines Rollgriffs ist schnell erklärt: Beim Schneiden bleibt der untere Griff der Gartenschere nicht starr, sondern bewegt sich um seine eigene Achse, rollt sich also.

Das Rollen bewirkt nun Folgendes:

  • unterstützt den Bewegungsablauf der Hand beim Schneiden
  • verteilt deine Kraft beim Schneiden mit der Schere optimal auf alle Handmuskeln
  • schont Handgelenk und Muskeln
  • reduziert die Bildung von Blasen

Außerdem ermüdet deine arbeitende Hand nicht so schnell, sodass du auch größere Schneideprojekte mühelos durchführen kannst.

Hat eine Gartenschere mit Rollgriff auch Nachteile?

Echte Nachteile hat eine Gartenschere mit Rollgriff nicht, aber der Griff ist auch nicht jedermanns Sache. Die Ursache dafür liegt vermutlich darin, dass der Scherengriff nicht so weit vorne angefasst werden kann wie bei Gartenscheren ohne Rollgriff.

Dieses – vielleicht nicht ganz ergonomisch korrektes – Halten einer herkömmlichen Gartenschere kann den Rollgriff etwas bis sehr gewöhnungsbedürftig machen. Hier kommt die Macht der Gewohnheit zum Tragen!

Gefühlte Nachteile

Gefühlte Nachteile sind zwar keine Nachteile im eigentlichen Sinn, haben aber einen leicht negativen Touch. Zudem spiegeln sie Eindrücke wieder, die objektiv nicht belegbar sind. Denn dazu hätten dieselben Schneidearbeiten mit zwei verschiedenen Gartenscheren (mit Rollgriff und ohne) durchgeführt werden müssen, was nebenbei bemerkt auch nicht geht, denn „Ast ab“ ist „Ast ab“.

Unter den wenigen kritischen Bewertungen auf Amazon haben wir folgende Aussagen zusammengefasst, in welchen zwischen Gartenschere mit Rollgriff und normalem Griff kein Unterschied festgestellt wird:

  • Kraftaufwand
  • Schonung des Handgelenks
  • Blasenbildung (weil Handschuhe bei der Gartenarbeit)
  • Ermüdung der arbeitenden Hand

Hinweis:

Der Preis für eine Gartenschere mit Rollgriff in Markenqualität kostet zwischen 35 und 60 Euro. Ob dieser Preis ein Nachteil ist, liegt im Auge des Betrachters.

Welche Marken bieten Gartenscheren mit Rollgriff an?

Gartenscheren mit Rollgriff bieten nur wenige Hersteller an. Die bekanntesten Markenhersteller sind

Bei Fiskars findest du die Amboss- und Bypass-Scheren mit dem rollenden Griff in Produktserie „PowerGear“. Es gibt sie jedoch nur für Rechtshänder.

Felco bietet den Rollgriff derzeit (Stand: Februar 2022) nur für Bypass-Gartenscheren an. Dafür gibt es Scheren mit Rollgriff für Rechts- und Linkshänder.

Fazit: Für wen ist eine Gartenschere mit Rollgriff zu empfehlen

Eine Gartenschere mit Rollgriff empfiehlt sich für alle Hobbygärtner. Besonders empfehlenswert sind die Gartenscheren jedoch für Personen, die wenig(er) Kraft in den Händen haben. Da eine Gartenschere mit Rollgriff den Bedienkomfort erhöht, ist sie auch ideal für Hobbygärtner, die Wert auf Komfort legen und/oder sich verwöhnen wollen.

FAQ – Häufige Fragen zum Thema Gartenschere mit Rollgriff

Was tun, wenn der Rollgriff hakt?

Bei Felco-Gartenscheren mit Rollgriff können Sie das Drehelement durch Abmontieren freilegen. So kannst du das Innenleben des Griffs regelmäßig reinigen, damit er nicht verklebt bzw. hakt.

Eignet sich eine Gartenschere mit Rollgriff auch für dickere Äste?

Ob du dickere Äste mit einer Gartenschere schneiden können, hängt vom Schnittdurchmesser ab. Dieser ist bei Gartenscheren mit Rollgriff ähnlich zu anderen Rebscheren. Der Vorteil des Rollgriffs ist der geringere Kraftaufwand beim Schneiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.