Eine Gartenschere zu desinfizieren wird dann notwendig, wenn damit von einer Krankheit befallene Triebe gestutzt werden müssen. Somit können Pilze, Viren und Bakterien abgetötet und nicht auf gesunde Pflanzen übertragen werden. Welche Mittel sich dafür eignen und wie dabei vorzugehen ist, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Wenn mit der Gartenschere von einer Krankheit befallenen Triebe oder Pflanzenteile entfernt werden, ist es notwendig, die Schere unbedingt zu desinfizieren. Dafür stehen einige einfache Hausmittel wie kochendes Wasser oder das Abbrennen mit Brenner, aber auch spezielle Desinfektionssprays für Gartengeräte zur Verfügung.

Jede der genannten Methoden sowie der im Fachhandel und auf renommierten Plattformen erhältlichen Mittel haben sowohl Vor- als auch Nachteile. Welche Methode für welche Gartenschere geeignet ist, entnehmen Sie diesem Blogbeitrag.

1. Warum ist es notwendig, eine Gartenschere zu desinfizieren?

Im ersten Augenblick denkt niemand wirklich daran, eine Gartenschere zu desinfizieren. Da üblicherweise normale Äste, Zweige, etc. abgeschnitten werden oder einfach Bäume, Büsche zurückgestutzt werden, um mehr Platz für junge Triebe bzw. neben der Hecke zu schaffen.

Anders sieht die Situation jedoch aus, wenn der Baum von Schädlingen oder die Hecke von Pilzen befallen wurde. Da hilft nur eins – alle befallenen Zweige, Äste, etc. abschneiden.

Damit diese Krankheit nicht auch noch auf andere gesunde Pflanzen durch das Zurückschneiden mit dieser Schere übertragen wird, musst du die Gartenschere desinfizieren. Somit bleiben deine Pflanzen, Bäume, etc. immer gesund und stark. Obstbäume tragen wieder Früchte und Hecke liefern leckere Beeren.

Blumenscheren sind hiervon besonders betroffen.

2. Welches Mittel eignet sich für wen?

  • Heißes Wasser (90 Grad Celsius) ist schnell bei der Hand und tötet so gut wie alle Viren und Bakterien ab. Bei Pilzen ist das nicht immer der Fall.
  • Alkohol ist ein hervorragendes Mittel und eignet sich für fast jede Art von Befall.
  • Dasselbe gilt auch für das Abbrennen mit dem Brenner. Allerdings musst du dabei aufpassen, dass du nicht den Kunststoffgriff oder Holzgriff der Schere erwischt!
  • Teebaumöl ist ein sehr gutes Mittel aus der Natur, das auch für alle Arten von Schädlingsbefall, Viren und Bakterien verwendet werden kann.
  • Desinfektionsmittel für Gartengeräte aus der Drogerie oder dem Baumarkt sind auf fast alle Schädlinge ausgelegt. Der einzige Nachteil dabei ist, dass sie meistens nicht ganz billig sind und manche nur für einen bestimmten Viren-, Bakterien- oder Pilzbefall geeignet sind. Darüber hinaus muss die Schere länger im Mittel belassen werden, damit das Desinfektionsmittel auch wirkt.

3. Wie kannst du die Gartenschere desinfizieren?

Egal, für welche Methode du dich entscheidest, vor der Desinfektion müssen immer alle Pflanzenreste entfernt werden. Dafür musst die Gartenschere erstmal gereinigt werden.

Anschließend die Gartenschere in einen sauberen Eimer legen und mit kochendem Wasser übergießen. Den Alkohol über die Schere gießen, sodass diese von allen Seiten bedeckt wird. Eine andere Möglichkeit besteht darin, ausreichend Alkohol in den Eimer zu geben und die Schere dann eine halbe Stunde darin liegenzulassen.

Teebaumöl auf ein sauberes Tuch geben und damit die Gartenschere desinfizieren. Die Desinfektionsmittel für Gartengeräte aus dem Fachmarkt werden meistens unterschiedlich angewandt. Es handelt sich dabei fast immer um Sprays. Auf der Rückseite der Dosen findest du die genaue Anleitung für das jeweilige Mittel.

4. Tipps zum Gartenschere desinfizieren

  • Auf keinen Fall eine Gartenschere desinfizieren, auf der noch Erde oder Reste von Ästen etc. kleben.
  • Befindet sich noch Baumharz auf der Schere, geht dieses leicht mit Alkohol ab.
  • Nach der Behandlung mit heißem Wasser sollte die Schere gut abgetrocknet werden, da die Schere leicht rosten könnte. Nicht jede Schere ist aus rostfreiem Edelstahl.
  • Nach der Behandlung mit Desinfektionsmittel solltest du die Schere nach der vorgegebenen Einwirkungszeit auch mit einem Tuch abwischen.

FAQ – Häufige Fragen zur Gartenschere Desinfektion

Kannst du auch eine ältere Gartenschere desinfizieren?

Ja, das ist schon möglich. Ist die Schere einfach nur älter, dann eignen sich Teebaumöl, Alkohol oder Spiritus ganz gut.

Wie kann ich eine schon bisschen rostige Schere behandeln?

In diesem Fall solltest du den Rost entfernen (Drahtbürste) und die Schere mit einer Schutzschicht überziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.