Bei der Gartenarbeit ist eine verlässliche Rosenschere unerlässlich für den Verschnitt. Denn präzises Formen und Auslichten von Gewächsen stellt ein gesundes Wachstum sicher und ist entscheidend für die Optik.

Ob die kostenintensive Profi Rosenschere auch die beste Rosenschere für den eigenen Bedarf ist, zeigen wir im folgenden Rosenscheren Vergleich.

Übersicht
1. Unsere Empfehlung
Gardena Gartenschere B/S XL Promotion: Pflanzenschonende Baumschere, Bypass-Schneide für Äste und Zweige, max. Schneid-Durchmesser 24 mm, stufenlose Grifföffnung (8902-20)
Gardena B/S XL
  • großer Schneidedurchmesser
  • geringer Preis
  • stufenlose Grifföffnung für kleine & große Hände
2. Preis-Leistung
GRÜNTEK Premium Gartenschere Z-25, Geschmiedet, Titan beschichtete SK5 Präzisionsklinge, Baumschere Rebschere Ergonomisch 215 mm, Bypass Rosenschere Antihaftbeschichtet, Zufriedenheitsgarantie
GRÜNTEK Gartenschere Z-25
  • hochwertiges Material
  • für Rechts- & Linkshänder
  • präzise Ergebnisse
3. vergleichssieger
FELCO 6 Einhand Gartenschere (Baumschere für mittelgroße Hände, Länge 195 mm, Rebschere mit spitz zulaufendem Schneidkopf, Griff aus Aluminium)
Felco Nr. 6
  • leichtes und hochwertiges Material
  • Teile austauschbar
  • gute Kraftübertragung
4. Mit Teleskopstange
Garten Primus Rosenschere, RosenKavalier teleskopierbar, schwarz / orange, 137,5 x 9 x 3,1 cm, 01410
Garten Primus Rosenschere mit Teleskop
  • Teleskopstange als Schutz
  • hochwertige Materialien
  • überzeugende Schnittleistung
5. Mit Akku
Bosch elektrische Gartenschere EasyPrune (integrierter 3,6 Volt Akku, 450 Schnitte/Akkuladung, im Karton)
Bosch Rosenschere mit Akku
  • keine Ermüdung der Hände
  • lange Akkulaufzeit
  • großer Schnittdurchmesser
6. Für feine Triebe
GRÜNTEK Rosen-Pflanzenschere COLIBRI 170 mm Edelstahlklingen mit Zink-Legierung Blumenschere mit Soft-Touch Ergo-Griff, Gartenschere Rosenschere Trimmerschere Bypass
GRÜNTEK Rosen-Pflanzenschere COLIBRI 170
  • präzise Schnitte
  • sehr geringes Gewicht
  • für Rechts- und Linkshänder geeignet

Rosenschere Test bzw. Vergleich 2022

1. Unsere Empfehlung – Gardena B/S XL

Gardena Gartenschere B/S XL: Pflanzenschonende Baumschere mit Bypass-Schneide für Äste und Zweige, max. Schneid-Durchmesser 24 mm, stufenlose Grifföffnung (8905-20)

Einfach aber verlässlich ist die Gardena B/S-XL Schere ein vielseitig einsetzbares Utensil, dass sowohl auf dem Balkon als auch im Garten gute Dienste leisten kann.

Durch die stufenlose Einstellung lässt sie sich sowohl mit kleinen sowie mit großen Händen angenehm bedienen. Das sorgt für eine geringe Ermüdung der Muskulatur, auch bei längerem Einsatz.

Mit der individuellen Größeneinstellung ist sie prädestiniert für den Online-Kauf. Im Rosenschere Test von „Mein schöner Garten“ gilt sie als beste Bypass Schere.

Eigenschaften

  • Schnittdurchmesser: bis zu 24 mm
  • Gewicht: 253 Gramm
  • Maße: 26,8 cm Länge
  • Material: Edelstahl, rostfrei
  • Schnittart: Bypass

Vorteile

  • Stufenlos einstellbar für kleine & große Hände
  • großer Schneidedurchmesser für dickere Äste
  • Einhandsicherung
  • Feder ist integriert
  • ergonomisch geformte Griffe
  • vielseitig einsetzbar
  • für Rechts- und Linkshänder geeignet durch zwei Griffpositionen

Nachteile

  • Klingen sind nicht nachschleifbar
  • häufiges Verkanten möglich

2. Preis-Leistungssieger – GRÜNTEK Gartenschere Z-25

GRÜNTEK Premium Gartenschere Z-25, Geschmiedet, Titan beschichtete SK5 Präzisionsklinge, Baumschere Rebschere Ergonomisch 215 mm, Bypass Rosenschere Antihaftbeschichtet, Zufriedenheitsgarantie

Die GRÜNTEK Gartenschere Z-25 ist kostengünstig und sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder erhältlich.

Hiermit stellt sie eine Rarität dar. Das Arbeiten mit dem Utensil wird zusätzlich durch den großen Schneidedurchmesser und das geringe Gewicht vereinfacht und angenehm gestaltet.

Hierzu trägt auch die weitere Ausstattung des Geräts bei.

Eigenschaften

  • Schnittdurchmesser: bis 22 Millimeter
  • Gewicht: 254 Gramm
  • Maße: 22 x 1,9 x 6,5 cm
  • Material: mit Titan beschichteter Stahl
  • Schnittart: Bypass

Vorteile

  • gute Kraftübertragung
  • geringer Preis
  • für Links- und Rechtshänder erhältlich
  • mit Puffer und Stoßdämpfer versehen

Nachteile

  • keine rutschfesten Griffe
  • offenliegende Feder
  • Sicherung nur mit zwei Händen zu aktivieren

3. Höchste Qualität & jahrzehntelange Freude – Felco Nr. 6

FELCO 6 Einhand Gartenschere (Baumschere für mittelgroße Hände, Länge 195 mm, Rebschere mit spitz zulaufendem Schneidkopf, Griff aus Aluminium)

Die Marke Felco steht für höchste Qualität. Alle wichtigen Bauteile lassen sich austauschen und somit wirst du mit der Gartenschere auch noch in 10 Jahren Spaß haben.

Die Felco Nr. 6 überzeugt durch simples Design und eine verlässliche Funktionalität. Der Schneidedurchmesser ist groß und daher auch für dickere Äste und verholzte Pflanzenteile geeignet.

Das leichte Material und die ergonomischen Griffe verhindern ein schnelles Ermüden der Hände.

Eigenschaften

  • Schnittdurchmesser: 20 Millimeter
  • Gewicht: 210 Gramm
  • Maße: 19,5 cm Länge
  • Material: Aluminium
  • Schnittart: Bypass

Vorteile

  • hochwertige Verarbeitung
  • Widerstandskraft und Stabilität
  • präzise Schnitte
  • ergonomisch geformte Griffe
  • langjährige Erfahrung des Herstellers

Nachteile

  • nicht für Linkshänder erhältlich
  • keine angerauten Griffe
  • offenliegende Feder
  • keine Einhandsicherung

4. Schneiden ohne Gestochen zu werden – Garten Primus Rosenschere mit Teleskop

Garten Primus Rosenschere, RosenKavalier teleskopierbar, schwarz / orange, 137,5 x 9 x 3,1 cm, 01410

Rosen sind zwar schön aber auch voller Dornen. Wer sich nicht verletzen möchte, setzt daher auf die Garten Primus Rosenschere mit Teleskop.

Aufgrund der verstellbaren Stange kann ausreichend Abstand zu der Pflanze gehalten werden. Auch Arbeiten über Kopf oder aus größeren Entfernungen ist möglich.

Eigenschaften

  • Schnittdurchmesser: bis zu 15 Millimeter
  • Gewicht: 950 Gramm
  • Maße: 137.5 x 9 x 3.1 cm
  • Material: Aluminium und Carbonstahl
  • Schnittart: Bypass

Vorteile

  • ausreichend Abstand bei Gewächsen mit Dornen
  • auch für schwierig zu erreichende Triebe geeignet
  • präzises Schneiden möglich
  • gute Kraftübertragung in verschiedenen Ausführungen erhältlich
  • Einstellung der Teleskopstange in verschiedenen Stufen möglich

Nachteile

  • Feder stellt einen Schwachpunkt dar
  • geringer Schneidedurchmesser, gerade bei verholzten Pflanzenteilen

5. Nie wieder ermüdete Hände – Bosch Rosenschere mit Akku

Bosch elektrische Gartenschere EasyPrune (integrierter 3,6 Volt Akku, 450 Schnitte/Akkuladung, im Karton)

Keine Lust mehr auf anstrengende Gartenarbeit und den Einsatz von Muskelkraft?

Dann ist dieses Modell die richtige Wahl. Durch den integrierten Akku muss der Schneidemechanismus lediglich ausgelöst werden.

Zudem ist der Schneidedurchmesser groß. Hierdurch können beim Schneiden auch dickere Äste und dünne Zweige durchtrennt werden. Das Gewicht ist dennoch überraschend gering.

Eigenschaften

  • Schnittdurchmesser: 25 Millimeter
  • Gewicht: 490 Gramm
  • Maße: 25 x 8,5 x 3,1 cm
  • Material: rostfreier Stahl
  • Schnittart: Bypass

Vorteile

  • kein Kraftaufwand erforderlich
  • Akku reicht für bis zu 450 Schnitte
  • einfaches und schnelles Aufladen
  • Einhandsicherung
  • hochwertige Verarbeitung

Nachteile

  • vergleichsweise hoher Preis
  • Griffe rutschsicher, aber nicht ergonomisch geformt
  • offen liegende Feder
  • empfindlich gegenüber Feuchtigkeit

6. Für feine Triebe – GRÜNTEK Rosen-Pflanzenschere COLIBRI 170

GRÜNTEK Rosen-Pflanzenschere COLIBRI 170 mm Edelstahlklingen mit Zink-Legierung Blumenschere mit Soft-Touch Ergo-Griff, Gartenschere Rosenschere Trimmerschere Bypass

Die GRÜNTEK Rosen-Pflanzenschere COLIBRI 170 weist zwar eine gute Kraftübertragung auf, ist aber dennoch nur für sehr feine Triebe geeignet.

Erhältlich zu einem überraschend kleinen Preis erlaubt sie präzise Schnitte an jungen Pflanzenteilen und liegt dabei angenehm in der Hand.

Eigenschaften

  • Schnittdurchmesser: bis 7 Millimeter
  • Gewicht: 172 Gramm
  • Maße: 17 x 5 x 2,5 cm
  • Material: Edelstahl und Zink
  • Schnittart: Bypass

Vorteile

  • geringes Gewicht
  • liegt angenehm und sicher in der Hand
  • auch für kleine Hände geeignet
  • Einhandsicherung
  • geringer Preis

Nachteile

  • offen liegende Feder
  • geringer Schneidedurchmesser
  • beschränkter Einsatzbereich

Worauf gilt es beim Kauf einer Rosenschere zu achten?

rosenschere test

Die beste Rosenschere für den eigenen Bedarf zu finden ist nicht einfach. Denn das Angebot ist groß und die Kriterien für die Kaufentscheidung sind nicht immer einfach. Durch Rosenscheren Tests und die folgenden Faktoren kann die Auswahl jedoch erleichtert werden.

Das Material – Sorge für maximale Haltbarkeit

Das Material der Klingen, Griffe und Verbindungen sollte rostfrei, beständig und hochwertig sein. Gut geeignet sind beispielsweise rostfreier Edelstahl oder andere hochwertige Metalle und Kunststoffe, die sich widerstandsfähig zeigen und nur wenig Pflege benötigen.

Um keine Krankheiten an andere Pflanzen zu übertragen, sollte die Rosenschere trotz gutem Material regelmäßig desinfiziert werden.

Bei einer Profi-Gartenschere kann es sich beispielsweise um ein Modell aus Kohlenstoffstahl handeln. Anstelle von Kunststoff kann entlang der Griffe auch Aluminium zum Einsatz kommen.

Die Klingen – Für was ist die Rosenschere geeignet?

Rosenschere Klinge
Reinige die Klinge deiner Rosenschere nach jedem Gebrauch, sonst wird sie schnell stumpf.

Die Form der Klingen entscheidet darüber, wofür die Schere geeignet ist. Spitze und längere Klingen eignen sich für das Auslichten und Ausdünnen. Beim Schneiden mit ihnen ist ein präzises Arbeiten möglich und auch zartere Triebe lassen sich leicht entfernen. Für stärkere und verholzte Pflanzenteile sollten die Klingen robuster sein.

In beiden Fällen wichtig ist die Schärfe. Denn scharfe Klingen verhindern Quetschungen und ein Ausfransen der Schnittstellen. Sie schonen die Pflanze und reduzieren das Risiko für das Eintreten von Krankheitserregern und Schädlingen. Denn die Wunden an dem Gewächs können schneller abtrocknen und sich dadurch einfacher schließen.

So schleifst du eine Rosenschere.

Die Griffe – Wichtig für angenehmes Arbeiten

Es mag zunächst unwichtig oder zumindest zweitrangig erscheinen, doch die Beschaffenheit der Griffe ist ausschlaggebend für die Kraftübertragung und die Dauer der Anwendung. Wer einen größeren Rosengarten hat oder zahlreiche Pflanzen verschneiden muss, wird die Schere lange Zeit in der Hand haben.

Merke:

Hochwertige Varianten bieten rutschfeste Griffe mit einer ergonomischen Form. Diese liegen gut in der Hand und sorgen dafür, dass die Muskulatur nicht so schnell ermüdet. Zudem wird die Sicherheit erhöht.

Amboss- oder Bypass-Klingen? – Nur Bypass für Rosenscheren

Rosenscheren und Garten werden grundlegend nach der Schnittart unterschieden. Hier finden sich zwei Varianten Bei der ersten handelt es sich um Amboss-Klingen. Das Schnittblatt ist beweglich und wird auf einen Amboss gedrückt. Aufgrund dieser Gestaltung ist die Schnittkraft vergleichsweise hoch.

Dank dieser Eigenschaft sind Scheren mit einem Amboss-Mechanismus gut für stärkere Triebe und verholzte Pflanzenteile, Zweige und Äste geeignet. Für Rosen und vergleichbare Gewächse ist dies jedoch nicht erforderlich. Hinzu kommt, dass Amboss Scheren zwar nicht so schnell verkanten, dafür aber weniger präzise schneiden als eine Bypass Gartenscheren.

Bei den Modellen mit Bypass-Klingen gleiten die zwei Schneideblätter aneinander vorbei. Dadurch entsteht ein sehr glatter und sauberer Schnitt. Gerade bei empfindlichen Gewächsen ist das nicht nur ein entscheidender Vorteil, sondern eine Voraussetzung für die Gesundheit der Pflanze.

Die Sicherheit – Verletzungen vorbeugen

rosenschere kaufratgeber
Eine Sicherung an den Schneideblättern verhindert, dass sich die Schere ungewollt öffnet und das Risiko für Verletzungen oder Schäden an dem Schnittwerkzeug steigt.

Wie gut diese Sicherung funktioniert, sollte also auch bei der Auswahl berücksichtigt werden. Öffnet sie sich beispielsweise von selbst oder rastet sie unbeabsichtigt ein, sind das eindeutige Nachteile.

Das Zubehör – Gibt es Ersatzteile?

Erhältliches oder bereits beinhaltetes Zubehör in Form von Ersatzklingen oder schärfbaren Klingen, Schrauben und Griffummantelungen sind in jedem Fall praktisch und können die Lebensdauer der Rosenschere erheblich erhöhen. Sie sind daher durchaus von Vorteil.

Die Verarbeitung – Harmonieren alle Bauteile?

Eine hochwertige Rosenschere überzeugt auch durch ihre Verarbeitung. Im Rosenschere Vergleich sollte also darauf eingegangen werden, ob sich beispielsweise Grat zeigt, es zu einem schnellen Verkanten kommt oder lose Verbindungselemente die Sicherheit negativ beeinträchtigen.

Der Schneidedurchmesser – Dicke Äste oder dünne Triebe?

Der maximale Schneidedurchmesser gibt an, wie weit die Klingen auseinander bewegt werden können und wie groß die Kraft beim Schneiden ausfällt. Junge Triebe sind noch zart, fein und dünn – hier spielt dieser Faktor also eher eine untergeordnete Rolle.

Merke:

Meistens ist der Schneidedurchmesser kein großer Faktor. Bei verholzten Teilen von Rosen und anderen Gewächsen kann der Schneidedurchmesser jedoch ausschlaggebend sein. Hierbei gilt: Je größer, desto besser.

Fazit

Beim Kauf einer Rosenschere gibt es einige Dinge zu beachten. Je nach Einsatzgebiet sind unterschiedliche Modelle empfehlenswert. Wer langfristig zufrieden mit seiner Rosenschere sein möchte, muss sich dementsprechend primär über die genaue Verwendung im Klaren sein.

Unsere Rosenschere Empfehlung stellt somit einen echten Allrounder dar, der gut in der Hand liegt.

Gardena Gartenschere B/S XL: Pflanzenschonende Baumschere mit Bypass-Schneide für Äste und Zweige, max. Schneid-Durchmesser 24 mm, stufenlose Grifföffnung (8905-20)

Unsere Empfehlung

Die Rosenschere Empfehlung stammt von der Marke Gardena. Besonders die stufenlose Grifföffnung, welche angenehmes Arbeiten mit kleinen wie mit großen Händen ermöglicht und die sauberen Schnitte sind für die Empfehlung ausschlaggebend.

Häufige Fragen zu Rosenscheren

Was kostet eine gute Rosenschere?

Die Preisspanne ist sehr groß. Ein Modell für 20 Euro kann lange Zeit gute Dienste leisten, während die Rosenschere für 80 Euro schnell verkantet und nicht sauber schneidet. Die Anschaffungskosten sollten also nicht als einziges Kriterium bei der Kaufentscheidung herangezogen werden.

Was sind die Vorteile einer Rosenschere gegenüber einer Gartenschere?

Rosenscheren werden auch unter dem Namen Gartenscheren vertrieben, weil es sich dabei um einen Überbegriff handelt. Der Aufbau, die Kraftverteilung und die Form entscheiden darüber, ob sie ideal für den Einsatz speziell an Rosen und ähnlichen Gewächsen sind oder sich besser für andere Bereiche eignen.

Warum muss bei der Rosenschere auf die Eignung für Linkshänder geachtet werden?

Die Form der Griffe und die Kraftübertragung spielen entscheidende Rollen für einen einfachen und schnellen Schnitt, der Hände und Arme nicht ermüdet. Daher ist wichtig, dass Rechtshänder und Linkshänder unterschiedliche Modelle verwenden oder Varianten wählen, die für beides geeignet sind.

Was ist eine Profi Rosenschere?

Profi oder Premium Rosenscheren sind aus sehr hochwertigen und beständigen Materialien gefertigt. Eine Verarbeitung von Hand ist möglich. Sie zeigen sich besonders langlebig, können nachgeschärft werden und sind mit Ersatzteilen erhältlich. Dafür ist der Preis deutlich höher.

Rosenschere Test bzw. Vergleich ≫ Top 6! [Dezember 2022]
pexels teona swift 6913077

llll➤ Die 6 besten Rosenscheren im Test bzw. Vergleich ✓ Mit allen Vor- & Nachteilen ✓ Mit Profi & Teleskop Rosenscheren ✓

Produktmarke: herrlichergarten.de

Produkt auf Lager: InStock

Bewertung des Redakteurs:
4.9