Du hast dein Igelhaus schon aufgestellt und machst dir jetzt Sorgen um deine vierbeinigen Freunde? Wahrscheinlich stellst du dir insbesondere die Frage, wie du ein Igelhaus vor Ratten schützt?

Das sowie weitere Schutzvorkehrungen, Tipps und Tricks erfährst du im folgenden Blogbeitrag.

Sind Ratten eine Gefahr für Igel?

igel ratten gefährlich

Definitiv ja! Die Ratten sind eine direkte Gefahr für Igel. Du stellst dir jetzt vielleicht folgende Frage: Kann eine Ratte einen Igel töten?

Die Antwort ist: Ja, das kann passieren. Viel schlimmer sind aber die Folgen für den Igel, wenn er Winterschlaf hält und von einer Ratte angeknabbert wird. Der Igel kann dadurch aus dem Winterschlaf gerissen werden und verhungern.

Die Wunden sind teilweise so massiv, dass Igel, die die Rattenattacken überleben, oft eingeschläfert werden. Ratten stellen definitiv eine große Gefahr für Igel dar!

Eine weitere Frage, die du dir vielleicht stellst, lautet wie folgt: Hilft ein Igel eigentlich gegen Ratten? Die Antwort lautet: Leider nein! Igel verdrängen Ratten nicht. Vielmehr werden Ratten durch eine unsachgemäße Fütterung des Igels unnötig angelockt.

Merke:

Ratten sind eine Gefahr für den Igel! Doch mit den geeigneten Vorkehrungen werden Raten kein Problem für deinen Igel sein.

Wie schütze ich ein Igelhaus vor Ratten?

Um deine Igel vor Ratten zu schützen, verwendest du am besten ein Igelhaus mit Schwingklappe im Eingang. Während die sogenannte Rattenklappe für Igel kein Problem darstellt, werden Ratten effektiv abgehalten.

Der Eingang des Igelhauses wird mit einer Schwingtür befestigt, die lediglich einen Spalt von 1,5 Zentimeter rundherum offenlässt.

Will der Igel nun in sein Häuschen, schiebt er die Schwingklappe einfach auf. Sobald der Igel seine Niststätte betreten hat, schließt die Schwingklappe das Igelhaus automatisch ab.

Der Clou an der Geschichte ist folgender: Ratten werden nicht versuchen, durch in das Igelhaus zu gelangen. Die Schwingklappe signalisiert ihnen: Hier ist kein Eingang, hier komme ich nicht hinein.

Extratipp:

Du bist dir unsicher, ob du in der Nähe deines Igelhauses hast? Mit einer Wildkamera beobachtest du dein Igelhaus rund um die Uhr. Ratten springen, der Igel bleibt definitiv am Boden!

Wie kann ich Igel füttern, ohne Ratten anzulocken?

igel füttern ohne ratten anzulocken
Igel benötigen kein extra Futter von dir, eine Schale Wasser reicht vollkommen aus.

Verabschiede dich von dem Gedanken, deinen Igel zu füttern. Dies ist schlicht und ergreifend nicht notwendig. Vielmehr ist das Füttern von Igeln kontraproduktiv. In einem Igelhaus hat Futter rein gar nichts verloren.

Wie und mit was du hingegen dein Igelhaus befüllst, liest du in diesem Blogbeitrag. Futter hat generell nichts im Garten verloren! Es lockt nur unnötig Prädatoren und Ratten an. Vermeide auf alle Fälle tierisches Futter oder Gartenabfälle. Fisch, Fleisch und Eierschalen haben auf deinem Komposthaufen nichts verloren. Sie sind ein wahrhaftiger Rattenmagnet.

Jetzt fragst du dich bestimmt, wie du deinen Igeln etwas Guten tust. Die Antwort lautet: Belasse deinen Garten in einem wilden, unaufgeräumten Zustand! Laub, Blätter, Reisig und Äste verbleiben im Garten.

Unter diesem natürlichen Material findet der Igel seine natürliche Nahrung! Igel sind keine Vegetarier. Sie essen vor allem Larven, Laufkäfer und andere Insekten. Belasse unbedingt das Laub in deinem Garten. Denn unter dem Laub sind all die Leckereien enthalten, die der Igel benötigt.

Extratipp:

Bei heißen Temperaturen schadet eine Schüssel Wasser im Garten nie. Igel freuen sich darüber und du lockst keine gefährlichen Schädlinge an.

Ist Rattengift für Igel gefährlich?

Rattengift ist für Igel sehr gefährlich. Nascht der Igel vom Rattengift, ist dies garantiert sein Todesurteil! Rattengift hat in deinem Garten nichts verloren. Zumindest dann, wenn es unsachgemäß ausgebracht wird.

Lege das Rattengift auf keinen Fall einfach auf den Boden und platziere es nicht in Laubhaufen oder Ähnlichem. Das ist nicht nur das sichere Todesurteil für deine Igel. Du machst dich durch solch ein Verhalten in der Regel strafbar.

Wenn du Ratten in deinem Garten beobachtest, musst du dich an dein regionales Gesundheitsamt wenden. Laut Bundesseuchengesetz bist du verpflichtet, eine Sichtung von Ratten in deinem Garten zu melden.

Das Gesundheitsamt wird mit dir die weiteren Schritte besprechen! So ist deinem Igel am besten geholfen. Werde nicht alleine aktiv. Bringe kein Gift auf eigene Faust in deinem Garten aus. Wende dich an die zuständige Behörde!

FAQ – Häufige Fragen zum Igelschutz vor Ratten

Ist eine Rattenfalle gefährlich für Igel!

Ja, in jedem Fall! Junge Igel passen durch die kleinen Löcher und sterben am Gift. Auf keinen Fall auf dem Boden platzieren! Igel können nicht springen, Ratten schon.

Was soll ich tun, wenn ich Ratten im Garten habe?

Wende dich sofort an dein lokales Gesundheitsamt. Dort werden geeignete Maßnahmen in die Wege geleitet! Bringe nicht eigenständig Gift aus!

Wie kann ich mein Igelhaus gegen Ratten schützen?

Um deine Igel vor Ratten zu schützen, verwendest du ein Igelhaus mit Schwingklappe (Rattenklappe) im Eingang.

Was kann ich tun, damit keine Ratten in meinen Garten kommen?

Keine tierischen Abfälle auf den Kompost legen. Garten frei von Müll halten. Organische Materialien wie Blätter, Laub, Moos, Eicheln, Kastanien sollen für den Igel unbedingt im Garten verbleiben!

2 Kommentare

  1. Hallo,
    ich hatte auch einmal Ratten-Besuche an den Igel-Futterhäusern, ganz schön frech, selbst tagsüber ! Da kam Freude auf !!! Mehrere Wochen versuchte ich dies und das, auch Essigessenz getränkte Lumpen in Rattenlöcher zu stopfen, etc. Meine Futterhäuser hatten keine Holz-Klappen am Eingang. Ich bastelte mit Teichfolie als Ersatz. Die waren wohl zu leicht, jedenfalls spazierte er/sie munter durch.
    Dann las ich, dass sie keine Pfefferminze mögen und legte je einen Zweig meiner Wasserminze in die Häusle. Die Ratte / der Ratterich kam munter an, stürmte, wie immer ins Häuschen rein, und kam rückwärts wieder raus. Das selbe Spiel in der darauffolgenden Nacht – und die mutmaßliche Familie packte ihre Köfferchen.
    Ich hab’s im Igel-Forum oft erwähnt, bekam aber leider keine Rückmeldungen.

    1. Hallo Conny, im Sommer finden die Igel in der Regel genügend Nahrung. Das mit der Rattenklappe ist komisch, normalerweise funktioniert das einwandfrei. Biete den Igeln doch einfach einen Unterschlupf ohne sie zu füttern, dann bleiben die Ratten auch weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.